28. Dezember 2016

Über uns

Der Verein Psychiatrieerfahrene Österreichs wurde Ende 2016 gegründet. Wir sehen uns als Interessenvertretung der Anliegen von Menschen mit psychischen Erkrankungen in ganz Österreich.

 

Vereinszweck:

Der gemeinnützige Verein, der nicht auf Gewinn ausgerichtet ist, hat den Zweck die Fähigkeit Psychiatrieerfahrener zur Selbsthilfe und Selbstbestimmung sowie Selbstverantwortung zu fördern. Dies soll durch Erfahrungsaustausch, Arbeitsgruppen und Vernetzung mit Institutionen ähnlicher Thematik geschehen. Des Weiteren soll durch Öffentlichkeitsarbeit Stigmatisierung abgebaut werden. Außerdem sollen Präventionsprojekte sowie Informationsprojekte ins Leben gerufen werden. Durch Mitwirkung in entsprechenden Gremien soll zudem Einfluss auf Entscheidungen genommen werden. Außerdem soll bei der Verbesserung der Situation Psychiatrieerfahrener in den bestehenden Einrichtungen mitgewirkt und gegebenenfalls eigene Einrichtungen als zusätzliches nicht-therapeutisches Angebot geschaffen werden. Darüber hinaus soll in Gedenken an die Psychiatrie-Opfer des Nationalsozialismus möglichen wiederauftretenden nationalsozialistischen Denkweisen (lebensunwertes Leben) entgegen gewirkt werden.